China

China

Yangshuo (Rückblende)

NotizPosted by michael Sat, February 20, 2016 16:23
Langsam nähern wir uns dem Ende und dem Höhepunkt der Reise. Doch vorher noch eine kleine Rückblende. Denn das Gebiet um Yangshuo hat in diversen Reiseführern nicht umsonst zwei Sterne erhalten (unsere Hotels hatten teilweise sogar drei Sterne, aber schön waren die trotzdem nicht).

Zunächst wäre da unsere einzige Bergbesteigung in diesem Urlaub zu nennen. Bei dem Berg handelte es sich streng genommen gar nicht um einen Berg, sondern um einen Hügel (wenn auch einen der höchsten der vielen lustigen Dinger, die in und um die Stadt herum stehen), der auf seinem Gipfel auch einen TV Tower beherbergt. Nach ca. 45 Minuten, und wenn man sich nicht von folgendem Schild abhalten ließ,


gelangt man auf die Spitze. Dort hatte sich eine Familie eingenistet, die versucht, jedem Hügelbesucher 10 Yuan abzuknöpfen. Da wir von einer entgegenkommenden Chinesin schon den Preis kannten, den diese entrichtet hatte, wendeten wir den Wieder-Gehen-Trick an und bekamen prompt Zutritt für den halben Preis.

Oben trafen wir auf drei Frauen, die eifrig Karten spielten. Die Karten hatten die Form von Löffelbiskuit, nur größer und flacher.


Also setzten wir uns daneben und spielten ebenfalls, und zwar Skat. Nebenbei schauten wir uns die Landschaft an, die, wie schon gesagt, sehr schön ist.


Im Lauf der Zeit kamen weitere Leute um zu schauen oder auch geschaut zu werden.



Man sieht hier auch sehr schön den Unterschied zwischen Europäern und Chinesen: Chinesen haben Selfie-Sticks.